Écrits d’Art Brut – Museum Tinguely Basel

Eine erstmals gezeigte Ausstellung im Basler Museum Tinguely vereinigt in der Ausstellung „Écrits d’Art Brut – Wilde Worte & Denkweisen“ Künstler aus einem dutzend Museen, öffentlichen und privaten Sammlungen, gezeigt werden Schriftstücke von Art Brut-Künstler:innen in einer immensen Bandbreite….

Bei den Exponaten handelt es sich um „Liebeserklärungen, Wutbriefe, Gedichte, Gebete, erotische Botschaften, Plädoyers, tagebuchartige Aufzeichnungen und utopische Erzählungen“ – Art Brut ist immer wieder faszinierend und begeistert mich seit meinem Besuch der „Collection de l’Art Brut“ in Lausanne vor ein paar Jahren. Einer der bekanntesten Schweizer Art Brut-Künstler ist Louis Soutter, dessen Leben zuletzt im lesenswerten Roman „Schattentanz“ von Lukas Hartmann eindrücklich beschrieben wurde. In dieser sehr schönen Ausstellung im Museum Tinguely gibt es unter anderem Werke von Adolf Wölfling, Arthur Bispo do Rosário oder Giovanni Battista Podestà zu sehen, dessen Wandmalereien in Castellammare del Golfo wirklich spektakulär sind. Künstler:innen der Art Brut sind nicht auf der Suche nach Aufmerksamkeit, vielmehr ist es ein ganz eigenes Ausdrucksmittel, häufig leb(t)en sie stark zurückgezogen, abgeschottet, ohne dem Bewusstsein, dass es sich bei ihrem Schaffen um Kunst handelt. Liest man die Biografien, so sind es meistens Personen, die ausgegrenzt, isoliert, abgeschoben am Rande der Gesellschaft existieren, teilweise verwahrt wurden, sich durch ihrem Schaffen jedoch eine Stimme gaben, die ihnen im öffentlichen Leben verwehrt blieb.

Zu sehen sind neben den grossformatigen Wandmalereien Podestàs auch Hefte, Blätter, in Stein geritzte Nachrichten und Texte, Körperschmuck oder Banner von dreizehn Art Brut-Künstler:innen. Das ist absolut faszinierend, inspirierend, wunderschön und weckt die grosse Lust, baldmöglichst wieder einmal die Sammlung in Lausanne zu besuchen.

„Écrits d’Art Brut“ im Museum Tinguely in Basel, Paul-Sacher-Anlage 1, 4002 Basel, www.tinguely.ch

Zuletzt besuchte Museen und Ausstellungen:

Camille Pissarro – Kunstmuseum Basel

Kirchner Museum – Davos

Ouverture/Collection Pinault – Bourse de Commerce – Paris

Musée cantonale de Zoologie – Lausanne

Thierry Mugler, Couturissime – Musée des Arts décoratifs – Paris

MAH: Musée d’art et d’histoire – Genf

Museo Egizio – Torino

Kara Walker – Kunstmuseum Basel

Hodler, Klimt und die Wiener Werkstätte – Kunsthaus Zürich

10 Kommentare

Diesen Beitrag von arcimboldis_world kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s