Küchenwissen – Arthur le Caisne.

Im Verlagsprogramm von Dorling Kindersley gibt es neben unzähligen grossartigen Kochbüchern von Yotam Ottolenghi, Sami Tamimi oder Meera Sodha nun auch eine Neuerscheinung zum Thema „Küchenwissen“ von Arthur le Caisne – „a must have“ für alle, die gerne kochen, essen oder sich einfach mit dem ganzen Drumherum in der Küche beschäftigen…

Selbst für leidenschaftliche Köche, Foodies und Liebhaber von aufwendig und weniger aufwendig zubereiteten Menüs und Alltagsgerichten finden sich hier hilfreiche und interessante Tipps, um die Kocherei zu optimieren und neue Techniken auszuprobieren. Die Anleitungen und Sachinformationen sind in kurze unterhaltsame und entsprechend illustrierte kurze Kapitel unterteilt:

  • Unentbehrliche Küchengeräte
  • Die Grundzutaten
  • Molkereiprodukte und Eier
  • Reis und Nudeln
  • Fleisch
  • Fisch- und Meeresfrüchte
  • Gemüse
  • Ein paar Extras
  • Zubereitung

Anschaulich werden diverse Küchenutensilien mit ihrer Handhabung erklärt (von den verschiedenen Messern, bis hin zum Kochgeschirr), breites Wissen zu Zutaten, Lebensmitteln, Gewürzen vermittelt und durch viele interessante und teilweise amüsante Anekdoten ergänzt. Viele offene Fragen (die man sich immer schon gestellt hat…) werden leicht verständlich beantwortet: Warum kann man süsse Sahne aufschlagen und saure nicht? Warum muss man Rührei im voraus salzen? Wieso hilft Salat gegen schlechten Atem? Warum kocht man Nudeln besser in weniger Wasser? Und warum kommt der beste Schinken aus Spanien? Für alle, die gerne kochen und sich etwas ausgiebiger damit beschäftigen möchten, ist dies ein idealer Geschenktipp (nicht nur zu Weihnachten und auch für sich selbst…)!

„Küchenwissen“ von Arthur Le Caisne, 2020, Verlag Dorling Kindersley, ISBN 978-3-8310-4073-5 (Werbung)

Dieser Blog-Beitrag ist ohne eine vereinbarte Zusammenarbeit mit dem Verlag entstanden. Ich habe ein Rezensionsexemplar kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen, wofür ich mich beim Verlag Dorling Kindersley sehr herzlich bedanken möchte. Meine Meinung blieb davon in jeglicher Art und Weise unbeeinflusst.

Weitere interessante Kochbücher:

Harumis leichte japanische Küche – Harumi Kurihara

Pasta Tradizionale – Originalrezepte aus ganz Italien

Palästina – Sami Tamimi & Tara Wigley

Asien vegetarisch – Meera Sodha

Lissabon – Das Kochbuch

Nihon Kitchen – Das Japan-Kochbuch

Fiesta – Das Mexiko-Kochbuch

Hayati – Syrische Heimatküche

6 Kommentare

Diesen Beitrag von arcimboldis_world kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s