Tarte mit Süsskartoffel, Federkohl und Ricotta

Die Temperaturen steigen, der Frühling naht. Noch bleibt Zeit für etwas winterlichen Comfort-Food mit den unterschiedlichsten Arten von Kohlgemüse. Zu meinen absoluten Tarte-Favoriten in der kalten Jahreszeit gehört dieser Belag aus Süsskartoffeln, Federkohl, Ricotta und Gruyere – nicht leicht, aber lecker!

Die cremige Ricotta-Federkohl-Mischung unter einer Kruste aus hauchdünnen Süsskartoffelscheiben und Gruyere – das ist einfach wunderbar. Das nachfolgende Rezept ist einfach und schnell zubereitet, statt dem Gruyere kann man auch sehr gut einen gereiften Cheddar verwenden:

1 Bund Federkohl (ca. 300 Gramm), 1 Stange Lauch (geputzt ca. 100 Gramm), 1 kleine Süsskartoffel, 2 Zweige frischen Thymian, 200 Gramm Ricotta, 110 Gramm Gruyere (oder gereiften Cheddar), Olivenöl, Butter, Chiliflocken, Salz, schwarzer Pfeffer, Dinkelvollkornteig

Entweder einen Dinkelvollkornkuchenteig selbst herstellen oder einen fertigen verwenden – ich verwende in der Regel einen gekauften, die mittlerweile in einer tollen (Bio)Qualität zu haben sind. Den Federkohl waschen, rüsten (grobe Rippen entfernen), die Süsskartoffel in sehr dünne Scheiben hobeln. In einer Pfanne 2 EL Butter schmelzen und den Lauch für 10 Minuten anschwitzen, dann den Grünkohl mit 0.5 TL Chiliflocken und etwas Olivenöl dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, ein paar Minuten anbraten, bis der Kohl zusammengefallen ist, dann vom Herd nehmen. Den Ofen auf 210 Grad vorheizen, den Teig in einer Tarteform für 10 Minuten blindbacken, aus dem Ofen nehmen und mit einer Schicht der dünn gehobelten Süsskartoffeln belegen. Den frischen Thymian mit dem Ricotta zur Lauch-Kohlmischung geben, gut mischen und auf die erste Süsskartoffel-Lage geben, mit einer weiteren Lage Süsskartoffeln komplett bedecken und mit dem Gruyere (oder gereiften Cheddar) bestreuen, abschliessen mit ein paar Spritzern Olivenöl, Ab in den Ofen für 20 – 30 Minuten, bis Teig und Käse eine gold-braune Farbe angenommen haben. Wunderbar dazu schmeckt ein einfacher grüner Salat! Fertig! Los! Essen!

Zu den Rezepten auf diesem Blog: Ich koche gerne und ausgiebig. Die auf diesem Blog befindlichen Rezepte sind allerdings eher einfach und alltagstauglich – quasi für die schnelle „Weekday“-Küche – und von mir erfolgreich erprobt. Zubereitungszeit: Nicht länger als 60 Minuten! Meine grosse Leidenschaft gehört der asiatischen Küche in seiner ganzen Vielfalt sowie Gerichte der Levante (wir lieben die Rezepte von Yotam Ottolenghi, Sami Tamimi und Meera Sodha…). Wir versuchen, möglichst saisonale und regionale Bio-Produkte zu verwenden, das ist leider nicht immer möglich – aber wir bleiben dran! Da wir einen wöchentlichen Speiseplan erstellen und entsprechend einkaufen, haben wir keinen Foodwaste. Darauf sind wir stolz! 

Weitere Tarte/Quiche-Rezepte:

Tarte mit Hackfleisch, Feta und Spinat

Thunfisch-Tarte

Kartoffel-Fenchel-Tarte

Kartoffel-Spinat-Quiche

Bärlauch-Quiche

2 Kommentare

Diesen Beitrag von arcimboldis_world kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s