Eating out #19: „Trais Portas“ Scuol

Bei Recherchen nach guten Restaurants in Scuol und Umgebung kommt man am „Trais Portas“ nicht vorbei, auf vielen Plattformen steht es an der Spitze des Rankings mit durchwegs hervorragenden Bewertungen…

Sich selbst bezeichnet das „Trais Portas“ als „Steakhouse – Bar – Lounge“ und wenn man sich die Karte ansieht, so ist ziemlich schnell klar, dass man als Fleischliebhaber auf seine Kosten kommen wird. Ob im Keller, in der Arvenstube oder im Sommer hinter dem Haus im schönen Garten – eine Reservation ist dringend zu empfehlen, der Platz ist begrenzt und die Nachfrage gross. Das Gasthaus ist über 400 Jahre alt und liegt wunderschön inmitten alter Engadiner Häuser im alten Dorfteil von Scuol, dem Hauptort des Unterengadins. Ein Besuch bestätigt den zunächst virtuell gewonnenen Eindruck sehr schnell, man fühlt sich willkommen und findet sich auf der relativ kleinen Karte schnell zurecht. Filets vom Rind oder Hirsch und Burger in verschiedenen Grössen, dazu diverse Beilagen und Salate, mehr braucht es nicht und die Weinempfehlung ist auch bestens. Natürlich fehlen auch keine liebevoll zubereiteten Desserts auf der Karte…

Nach dem Essen kann man sich noch einen Whisky oder einen Cocktail in der Kellerbar genehmigen. Mehr braucht es nicht, um glücklich zu sein…

Restaurant „Trais Portas“ in Scuol, VI 356, 7550 Scuol, Graubünden, Schweiz

Weitere interessante Restaurants und Bars:

Eating Out #18: „Restaurant Mühle“ – Kartause Ittingen

Eating Out #17: „Gin Lovers“ – Lissabon

Eating Out #16 „Convivio“ – Zürich

Eating Out #15: „Pierre Sang (on Gambey)“ – Paris

Eating Out #14 „Krone“ – Zürich Altstetten

3 Comments

  1. Alex

    An Empfehlungen bin ich immer interessiert, wenn auch die meisten eher theoretisch genossen werden. Bei dieser Karte (Webseite) fiel mir zweierlei auf.
    Was ich hasse – es steht Restaurant, Speisen oder ähnliches da, es gibt aber keinen Link zur Speisekarte. Haben diese Gastronomen Angst, daß der Gast sich mit Schaudern abwendet? Noch schlimmer: Keine Preise! Wieder die Frage, seid ihr so versnobt oder gar so teuer?
    Das zweite: Einmal wird ein Steakhouse beworben, anderswo ein Stakehouse. Diese Webseitenkünstler sollten entweder aufhören, oder sich einen Redakteur für die Endabnahme leisten.
    Entschuldige bitte meinen Rant, aber ich bin sicher, das Lokal ist gut und teuer. Es tut sich keinen Gefallen, mit einem solchen Webauftritt punkten zu wollen und vergrätzt vielleicht noch Leute, die sonst gekommen wären (wie mich).

    Gefällt 1 Person

    1. arcimboldis_world

      Ich kann sehr gut verstehen was Du meinst. Aber für mich zählt immer der persönliche Eindruck eines Restaurants und nicht die Homepage. In diesem Falle ist sie sicherlich keine gute Visitenkarte des Restaurants, aber ich habe sie erst gesehen, nachdem wir das Restaurant besucht hatten (und ich stimme Dir – was die Gestaltung anbelangt zu hundert Prozent zu!!!). Uns wurde das Restaurant von mehreren Seiten empfohlen, das zählt für mich mehr, als eine durchgestylte Homepage, die häufig auch mehr Schein als Sein ist. Das Restaurant ist jedenfalls eine wirkliche Empfehlung und wenn man in Scuol ist, lohnt sich der Besuch. Die Preise sind im üblichen Rahmen, den man in der Schweiz hierfür hat… – ich grüsse Dich herzlichst aus Zürich.

      Gefällt 1 Person

Diesen Beitrag von arcimboldis_world kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s