„Balles“ Spitzkohl Lasagne

Die Herbstküche ist äusserst vielseitig und nahrhaft, einer meiner Favoriten für diese dunkle Jahreszeit sind Kohlgerichte in jeglicher Variation. Zum ersten mal habe ich hierfür mit frischen Lasagne-Platten gearbeitet. Entstanden ist ein sehr geschmackvolles Gericht, für das man jedoch etwas Zeit einplanen sollte…

Die Rezeptmenge reicht für ein sehr sättigendes Abendessen für ca. 4 Personen oder für ein kleines „Dinner for Two“ und dafür genug Leftover für den nächsten Tag, denn auch aufgewärmt schmeckt das noch lecker. Am besten verwendet man hierfür natürlich frische Kräuter:

Nudelrollen: 250 Gramm frische Lasagneblätter, 200 Gramm Hähnchenbrust, 600 Gramm Spitzkohl, 100 Gramm Creme fraiche, 1 Zwiebel, 1  Karotte, 1 rote Paprika, 1 EL Majoran, 1 EL Oregano, 1 EL Petersilie, 1 TL Salz, 1 TL schwarzer Pfeffer, 1 TL Gemüsebrühe, Olivenöl

Sauce: 200 Gramm saure Sahne, 250 Gramm Sahne, 0.5 TL Salz, 0.5 TL schwarzer Pfeffer, 0.5 TL Gemüsebrühe, 200 Gramm geriebener Käse (Gruyere o.ä.), 40 Gramm geriebener Parmesan

Zunächst die Füllung zubereiten: Paprika, Karotte und Zwiebel in kleine Würfel, den Spitzkohl in Streifen schneiden – wenn man frische Kräuter verwendet, diese ebenfalls vorbereiten: waschen und Kleinhacken. Die Hähnchenbrust kurz mit kaltem Wasser waschen, trockentupfen und ebenfalls kleinschneiden. Nun in einer grossen Pfanne die Zwiebel, Karotte und Paprika mit etwas Olivenöl andünsten, bis die Zwiebel glasig ist, dann zunächst das Hähnchenfleisch, dann den Spitzkohl zugeben und für einige Minuten anbraten – mit Salz; Pfeffer und der Gemüsebrühe würzen und die Kräuter untermischen. Die Creme fraiche unterziehen, Limettensaft dazugeben, abschmecken und etwas abkühlen lassen. Währenddessen die Zutaten für die Sauce vermengen und den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Die Lasagneblätter mit Wasser bepinseln, füllen, zusammenrollen und in die Auflaufform mit der Naht nach unten legen, bis sämtliche Zutaten aufgebraucht sind, mit der Sauce begiessen und mit etwas Käse bestreut in den Ofen schieben. Die Auflaufform mit Alufolie abdecken und für ca. 20 Minuten backen, Folie entfernen und nochmals ca. 10 Minuten überbacken. Fertig! Los! Essen!

Im Grunde genommen sind das gefüllte Cannelloni, aber zusammen mit der Sauce und dem Käse überbacken ähnelt es doch auch sehr einer Lasagne. Wie auch immer – das Rezept ist zwar deftig und kalorienreich, aber für die dunkle Jahreszeit genau das Richtige. Die Menge der Füllung ist sehr grosszügig berechnet, wenn nach dem Füllen etwas übrig bleibt, kann dies dann dazu gereicht werden.

Ich habe dieses äusserst leckere Rezept dem Blog „Balles World“ von Balle  aus Düsseldorf entnommen (und für mich leicht modifiziert), den ich hiermit gerne allen ans Herz legen möchte, sehr charmant schreibt Balle über dies und das und veröffentlicht regelmässig herrliche Rezepte aus ihrer Küche. Danke – liebe Balle!!!!

2 Comments

  1. BallesWorld

    Lieber Adrian,

    leider komme ich erst heute dazu Dir zu danken. Deine lieben Worte gehen runter wie Öl und machen mich auch ein kleines bisschen stolz.
    Deine Rezeptabwandlung ist auch sehr gut und hat mich schon wieder auf eine Idee gebracht. Vielleicht wird irgendwann aus dieser Idee etwas Brauchbares.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Restsonntag und noch viel Erfolg mit Deinem Blog.

    Liebe Grüße aus Düsseldorf
    Balle

    Gefällt 1 Person

Diesen Beitrag von arcimboldis_world kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s