Eating out #7: „Vincents“ Riga.

DAS Restaurant in Riga, wenn nicht sogar eines der besten oder das Beste Restaurant im ganzen Baltikum, ist nach entsprechender Recherche wohl das „Vincents“, in einer der prachtvollen Strassen mit wunderschönen Jugendstil-Gebäuden (zumeist Botschaften) im Souterrain gelegen. Ein Abend hier war für uns also unumgänglich und so haben wir schon Wochen vor der geplanten Reise reserviert…

Vorneweg – wir wurden nicht enttäuscht. Das Menü des 29jähriges Maître Aleksandrs Nasikailovs ist grossartig! Eine Vielzahl an interessant zubereiteten, aber vor allem wunderschön und einfallsreich präsentierten Gerichten (samt kleiner Anekdötchen zu jedem Gang) haben diesen Abend bestimmt. Der Service war – einem Restaurant dieser Klasse entsprechend – exzellent….

„Summer Leaves“ – Menu

„Hailstorm“ – avocado cannelloni with snow crab, paprika, lime dressing

„Faroe Islands octopus“ – blue butterfly pea, aioli, cuttlefish ink

„Wild salmon tartare (Faroe Islands) – yuzu ponzu sauce, traditionel accompaniments, fresh wasabi

„Faroe Islands langoustine bisque“ – steamed langoustine claws and tails, rosé wine, bisque, cognac, fennel, leek, celery

„Foie gras tortellini“ – truffle juice, 12-year traditional balsamic vinegar, morel musroooms stuffed with foie gras, duck consommé

„Flamed queens scallops in its shells (Isle of Man)“ – mottra, sustainable Osetra caviar, hollandaise sauce

„Anti-grill sorbet “

„Veal sweetbreads“ (Holland/Peters Farm) – young parsnips, chervil root puree, morel mushrooms, Madeira Sauce

„Heaven and Earth“ – local strawberries „Polka“ with Jasmine Parfait

„Pandora’s Box“ of Vincent’s handmade Amedei chocolates

Die komplette Weinbegleitung war uns zu viel, der Sommelier des Restaurants Raimonds Tomsons hat uns stattdessen zu Beginn einen Weisswein aus dem Elsass, danach einen Rotwein aus der Toscana serviert, nach dem Essen gab es zur Abrundung einen lokalen Birkensaft aus Lettland (gewöhnungsbedürftig, interessant, säuerlich-fruchtig-vergoren, offenbar sehr gesund….). Etwas irritierend fanden wir es, dass in heutigen Zeiten, in denen regionale und nachhaltige Küche sehr up to Date sind, hier offenbar Zutaten von überall eingeflogen werden und dies auch noch permanent betont wird. Aber vielleicht sind wir in Westeuropa hier schon einen Schritt weiter.

Mein persönliches Highlight in der Präsentation war sicherlich „Hailstorm“ – Cannelonis mit weissen Schneekrabben, die in einer grossen weissgefrorenen Kugel serviert, diese mit dem Brenner aufgeschmolzen und so langsam sichtbar wurde – amazing! Und natürlich der Oktopus auf den Steinen im Trockeneisnebel. Für mich ausserdem eine Premiere an diesem Abend: das Kalbsbries mit den verschiedenen Wurzelgemüsen. Wunderbar…

Das Vincents ist nicht günstig, man muss sich Zeit nehmen für das doch umfangreiche Tasting-Menu und unbedingt vorab reservieren. Aber wenn man die wunderschöne lettische Hauptstadt Riga besucht und gutes Essen einem wichtig ist, sollte man einen Besuch hier unbedingt einplanen.

“ Vincents“ Restorāns, Elizabetes iela 19, Riga, LV 101, Latvija

VINCENTS RESTORĀNS

2 Comments

Diesen Beitrag von arcimboldis_world kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s