Rote-Bete-Risotto

Trotz des mittlerweile fast schon sommerlichen Wetters, habe ich nochmals ein eher herbstlich/winterliches Risotto gemacht – but: it is so lecker! That’s why….

Dieses Risotto mit roter Bete (in der Schweiz: Randen) erhält seine Raffinesse durch etwas Honig und Rosmarin. Wunderbar! I love it! Das nachfolgende Rezept ist für ca. 4 Personen:

250 Gramm Risottoreis (Arborio o.ä), 2 mittelgrosse Rote Bete, 2 Gemüsezwiebeln (oder Schalotten), 2 Knoblauchzehen, 1 EL Honig, 3-4 Zweige Rosmarin, 750 ml Gemüsebrühe, Rotwein, 50-70 Gramm frisch geriebener Parmesan, Butter, Olivenöl

Die Zwiebeln, den Knoblauch und die Randen rüsten, die Randen nicht zu klein schneiden, damit sie noch Biss haben (ca. 1 cm grosse Würfel). Im Topf das Olivenöl erhitzen und die Schalotten mit dem Knoblauch ca. 6-7 Minuten dünsten, die rote Bete dazugeben, mit dem Honig kurz karamellisieren, den Reis dazugeben, bis dieser opak angedünstet ist. Mit einem guten Schuss Rotwein ablöschen (ich bin da immer eher grosszügig…), bis dieser komplett aufgesaugt ist, den grob gehackten frischen Rosmarin beigeben und mit der Brühe beginnen. Für ca. 20-25 Minuten (je nach Reissorte) immer gut rühren und Brühe nachgiessen, bis diese komplett aufgebraucht ist. Vom Herd nehmen und einen Esslöffel Butter und den frisch geriebenen Parmesan (oder Sbrinz) unterrühren, Fertig! Los! Essen!

 

2 Comments

Diesen Beitrag von arcimboldis_world kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s