EUGEN ONEGIN – Oper Zürich 30.9.2017

 

Nach einem herrlichen konzertanten „Eugen Onegin“ im Sommer am Festival in Aix-en-Provence ( Gastspiel des Bolshoi Moskau ) hätte ich nicht gedacht, so schnell wieder einen derartig berührenden Tchaikovsky-Abend zu erleben. Falsch gedacht. Die neue Züricher Produktion (koproduziert mit der komischen Oper Berlin), die vor kurzem Premiere hatte, ist ein Traum. Tolle Ausstattung (Rebecca Ringst/Klaus Bruns), tolle Regie (Barrie Kosky), mitreissendes Dirigat von Stanislav Kochanovsky und einer grandiosen Besetzung – allen voran Olga Beszmertna (Tatjana), Peter Mattei (Onegin), Margarita Nekrasova (Filippjewna) und dem sehr berührenden Pavol Breslik als Lenski.

ZUM WEINEN SCHÖN.

„EUGEN ONEGIN“ von Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840-1893).

One Comment

Diesen Beitrag von arcimboldis_world kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s