„Adis Apfel-Kürbis-Konfitüre“

Hurra – Sie ist da! „Adis Apfel-Kürbis-Konfitüre 9/17“, limitiert und immer wieder gerne genommen. Eigentlich mache ich diese Herbstkonfitüre immer erst sehr spät im Jahr, aber da wir vor ein paar Tagen einen Riesenkürbis von Freunden bekommen haben, musste dieser verarbeitet werden. Ich habe mich nicht gewehrt. Voilà.

1 kg Kürbis, 1 kg säuerliche Äpfel (z.B. Boskop o.ä.), 1 kg 2:1 Gelierzucker, 2 Vanilleschoten, 1 Teelöffel Zimt, Saft von 2 Zitronen, 300 ml naturtrüber Apfelsaft

Kürbis und Äpfel schälen, entkernen, in kleine Würfel schneiden (oder raspeln – mache ich nicht, bin ich zu faul), pürieren, am besten über Nacht mit dem Saft, dem Gelierzucker, dem Zimt und dem Zitronensaft sowie dem Inneren der Vanilleschoten (und den Vanilleschoten ebenfalls) stehen und Flüssigkeit ziehen lassen. Am nächsten TAg: Gläser heiss ausspülen, die Mischung ca. 5 Minuten kochen lassen, Geliertest machen und abfüllen (Vanilleschoten logischerweise vorher entfernen).

Reicht für ca. 14 mittelgrosse Gläser und ist ein tolles Geschenk. Wir essen sie am liebsten selbst. Nicht nur im Herbst. Guten Morgen.

Haltbar ca. 12 Monate.

MerkenMerken

One Comment

Diesen Beitrag von arcimboldis_world kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s