Brokkoli-Suppe

Bevor es langsam mit leichteren Frühlingsgerichten wieder los geht, hier noch ein sehr geschmackvolles, eher deftiges Suppenrezept für kühlere Tage. Diese Brokkoli-Suppe ist relativ schnell zubereitet und mit den Toppings ein tolles Abendessen – wer hätte gedacht, dass eine Brokkoli-Suppe so lecker schmecken kann….

Das Rezept habe ich vor geraumer Zeit auf dem Frau Kate – Blog entdeckt und für mich leicht modifiziert. Die Mengenangaben reichen für 2 gute Esser als Hauptspeise und es bleibt noch etwas übrig für den nächsten Tag:

Ein grosser Bund Brokkoli, 1.5 Bund Frühlingszwiebeln, 5 mittelgrosse festkochende Kartoffeln, ca. 130 Gramm Chorizo, Ahornsirup, 1 Päckchen Gruyere-Schmelzkäse, 1 Liter Gemüsebrühe, Meersalz, frisch gemahlener bunter Pfeffer, Rauchpaprika, Olivenöl

Suppe: Zunächst den Brokkoli waschen, die Röschen lösen (davon eine kleine Handvoll ganz kleiner Röschen beiseite stellen), den Strunk putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die in Röllchen geschnittenen Frühlingszwiebeln (1 Bund weisse und grüne Anteile) in etwas Olivenöl kurz anschwitzen, mit einem Liter guter Gemüsebrühe aufgiessen, den Brokkoli dazugeben und ca. 5-7 Minuten auf niedriger Hitze köcheln lassen. Mit 2-3 EL Ahornsirup und dem frisch gemahlenen bunten Pfeffermix abschmecken und den Schmelzkäse in der Suppe zergehen lassen. Abschliessend  vor dem Servieren pürieren. top

Toppings: Die Kartoffeln schälen, in kleine ca. 1 cm grosse Würfelchen schneiden und mit der ebenfalls kleingeschnittenen Chorizo in einer Pfanne ohne Fett anbraten – so nehmen die Kartoffeln den Chorizo-Geschmack an, wer möchte kann noch mit etwas Rauchpaprika nachwürzen. Die beiseite gestellten Brokkoliröschen sowie den halben Bund kleingehackte Frühlingszwiebeln dazugeben, die Mischung nochmals kurz anbraten und als Einlage/Topping auf der Suppe servieren. Fertig! Los! Essen!

Danke an Frau Kate für diese Inspiration – so lässt man Brokkoli-Kindheits-Traumata hinter sich….!

2 Comments

    1. arcimboldis_world

      Liebe Kate, schön von Dir zu lesen, Verlinkung gern geschehen, wir fanden es wirklich äusserst lecker – natürlich koche ich sehr viel mehr, als auf meinem Blog dann letztendlich erscheint. Auf dem Blog erscheinen nur alltagstaugliche, relativ einfach zuzubereitende Rezepte, die ich sicherlich wieder einmal auf den Speiseplan nehmen werde – dazu gehört Deine Brokkoli-Suppe definitiv – ich grüsse Dich herzlichst aus Zürich. A.

      Liken

Schreibe eine Antwort zu arcimboldis_world Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s