Lachs-Pasta mit Green-Goddess-Pesto

In diesen heissen Sommertagen hat man nicht wirklich Lust, lange in der Küche zu stehen, deshalb greift man häufig zu einem Salat oder schnellen Grilladen. Nun kam mir aber ein tolles Rezept in die Finger, dass ich unbedingt ausprobieren wollte, da es mit den vielen verwendeten frischen Kräutern ideal in die Sommerküche passt. Etwas Zeit muss man sich dennoch dafür nehmen, aber es lohnt sich…

Diese Lachspasta mit dem Green-Goddess-Pesto ist sehr lecker, sommerlich erfrischend und schmeckt auch am nächsten Tagen aufgewärmt immer noch wie frisch zubereitet. Die Kombination aus vielen unterschiedlichen frischen Kräutern, der Zitrone und dem Lachs ist wirklich lecker, so dass dieses Rezept definitiv Eingang in meine „Daily-Dinner-Top-List“ finden wird:

40 g Basilikum, 40 g krause Petersilie, 20 g Dill, 20 g Schnittlauch, 1 Bund Frühlingszwiebeln (nur das grün), Blätter von 3 Stängeln Oregano, Saft einer halben Zitrone (oder mehr nach Geschmack), 0.5 TL Salz, 0.25 TL schwarzer Pfeffer, ca. 100 ml Olivenöl, ca. 300-400 Gramm Lachsfilet, 500 Gramm Fettuccine (am besten frische Pasta), Butter, 6-7 Zehen Knoblauch, 0.5-1 Glas Kapern, 250 ml Sahne, 200 Gramm TK grüne Erbsen, Zesten einer ganzen Zitrone

Für das Pesto zunächst folgende Zutaten in der Küchenmaschine geschmeidig verarbeiten: Basilikum, Frühlingszwiebeln, Petersilie, Schnittlauch, Dill, Oregano, Zitronensaft, Olivenöl, Salz, Pfeffer – dann beiseite stellen. Den Lachs waschen, mit einem Küchentuch trocken tupfen und salzen. In einer (gusseisernen) Pfanne etwas Öl erhitzen und den Lachs von beiden Seiten anbraten (je Seite ca. 5-6 Minuten, abhängig von der Dicke der Filets), so dass er durch ist. Den gebratenen Lachs mit einer Gabel zerpflücken. Die Fettucchine al dente kochen. Während die Pasta kocht, etwas Butter zerlassen und den kleingehackten Knoblauch darin anbräunen, dann die Kapern dazu gegeben. Die Hitze reduzieren, die Sahne und die Erbsen dazugeben, bis die Erbsen warm sind. Nun die fertig gekochte Pasta dazugeben und alles gut durchmischen, das Pesto dazugeben, alles vermengen. Auf einzelne Teller verteilen und mit dem Lachs sowie frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und etwas Zitronenzesten toppen. Fertig! Los! Essen!

 

Diesen Beitrag von arcimboldis_world kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s