Sommerliche kalte Joghurt-Gurken-Suppe

Bei diesen derzeit heissen Sommertagen ist eine kalte Joghurt-Suppe oder ein Gazpacho etwas herrlich erfrischendes – sowohl zum Lunch, als auch am Abend. Im neuen Kochbuch „Once upon a Chef“ meiner Lieblings-Foodbloggerin Jennifer Segal habe ich ein tolles Rezept für eine kalte Joghurt-Gurken-Suppe gefunden und ausprobiert. Herrlich!

Dieses Rezept ergibt 2 grosse Portionen (plus Nachschlag) und ist schnell zubereitet, sollte allerdings noch gut 2 Stunden im Kühlschrank stehen, bevor sie serviert wird:

3 grosse Salatgurken, 360 Gramm griechischer Joghurt, 3 EL gutes Olivenöl, 1TL Weissweinessig, 1.5 TL Salz, 0.25 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 20 Gramm frische Minze, 2 EL frischer Dill (plus mehr zum Anrichten), 1 Knoblauchzehe, 0.5 TL Zucker, 3 EL frischer Schnittlauch, Brot-Chips nach Geschmack als Beilage

Die Gurken schälen, halbieren und entkernen, danach in ca. 1 cm dicke Stücke schneiden. Zur Dekoration einige hauchdünne Gurkenscheiben, etwas Dill und den Schnittlauch übrig lassen, alle anderen Zutaten im Blender pürieren und für gut 2 Stunden kalt stellen. Mit den Gurkenscheiben, dem Dill und dem Schnittlauch servieren, dazu passen hauchdünne Brot-Chips und ein schöner kalter Rosé. Fertig! Los! Essen!

Diesen Beitrag von arcimboldis_world kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s