Kürbissuppe – „thai“-style

Es wird Herbst und somit Zeit für Kürbis und andere wärmende Köstlichkeiten an den nun schon frischen Abenden. Diese Kürbis-Suppe ist relativ schnell zubereitet und mit vielen Zutaten der Thaiküche eine äusserst leckere Angelegenheit….

Das Rezept ist von Jennifer Segal, deren Blog „Once upon a Chef“ einen Besuch lohnt, ich habe bereits viele Rezepte von ihr ausprobiert und auch ihr Kochbuch erworben. Eine unkomplizierte Alltagsküche, die meist relativ unaufwendig zubereitet werden kann und wirklich leckere Rezepte beinhaltet. Unter anderem auch viele Suppen für jede Jahreszeit, dieses ist eines meiner Liebsten (für meinen Geschmack leicht modifiziert), man benötigt ca. 1 Stunde und die Menge reicht für ca. 4 Personen als Vorspeise oder 2 Personen als Dinner plus Leftover für den nächsten Tag:

2 mittelgrosse weisse Zwiebeln (grob gehackt), 3 grosse Knoblauchzehen (gehackt), 2 EL grob geriebener frischer Ingwer, Pflanzenöl (Sonnenblumen oder Raps) ca. 1.2 kg Butternusskürbis (gerüstet, in Würfeln – geschält und entkernt), 3 grosse Karotten (in Würfeln), 1.2 l Hühnerbrühe, 1.5 EL asiatische Fischsauce, 3 EL brauner Zucker, 3 EL rote Thai-Currypaste, 0.5 l Kokosmilch, Saft einer halben Limette, 0.25 TL Salz – plus als Topping: Sriracha-Sauce, Frühlingszwiebeln, gesalzene Erdnüsse, frischer Koriander, Limettenviertel

In einem grossen Topf 2-3 EL Öl erhitzen und die Zwiebeln, den Knoblauch und den Ingwer mindestens 6-8 Minuten auf mittlerer Hitze anschwitzen, dabei aufpassen,  dass es nicht bräunt. Dann Kürbis, Karotten, Hühnerbrühe, Fischsauce, Zucker und Curry-Pasta dazugeben und zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und mit geschlossenem Deckel auf niedriger Hitze ca. 20 Minuten simmern lassen. Nun pürieren und mit der Kokosmilch aufgiessen, Salz und Limettensaft dazugeben, die Temperatur etwas erhöhen, bis die Suppe wieder eine gute Temperatur hat, abschmecken und in die Bowls füllen. Mit einem Spritzer Sriracha-Sauce, Erdnüssen, Koriander und den Limettenvierteln servieren. Fertig! Los! Essen!

 

 

7 Comments

    1. arcimboldis_world

      Das ist eine scharfe Chili-Sauce, benannt nach der thailändischen Stadt Sri Racha. Kann man aber für viele Küchen verwenden, auch mexikanisch oder einfach so zum würzen. Ich finde in diese Suppe passt das ganz hervorragend. Probier es aus! 🙂 herzlichen Gruss aus Zürich. A.

      Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu noch1glaswein Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s