Ausmalbücher für Erwachsene – Sara Muzio.

Das ist jetzt kein Witz. Ich habe eine neue Leidenschaft für mich entdeckt – Ausmalbücher für Erwachsene. Ganz in der Tradition der Kunsttherapie dient diese Beschäftigung zum Stress-Abbau, entspannt und beruhigt…

Mittlerweile ist eine Vielzahl an unterschiedlichsten Ausmalbüchern erschienen, von indischen Mantras, über Tier- und Natursujets, bis hin zu Stammtischsprüchen und schlüpfrigen „Erwachsenen“-Motiven (huh, hah….) ist fast alles erhältlich. Die Qualität der Vorlagen ist allerdings sehr unterschiedlich, wenn man etwas sucht, finden sich jedoch Preziosen von hoher Ästhetik. Eine Entdeckung sind die Ausmalbücher von Sara Muzio „Zauberhafte Gärten“ und „Wunderbares Japan“, aussergewöhnliche Vorlagen von Papierlaternen, Origami-Kranichen, Zen-Gärten, Bonsais, überbordenden Blumenarrangements mit wunderschönen Details- Natur in verschwenderischer Form.

In jedem der beiden Bände befinden sich über 50 handgezeichnete Motive als Originalvorlagen in Schwarz-Weiss auf dickem glattem Papier, so dass mit den unterschiedlichsten Stiften gemalt werden kann. Welche Stifte einem liegen, muss jeder selbst ausprobieren. Es sollte leicht von der Hand gehen. Ich benutze sowohl Filz-, als auch Buntstifte mit unterschiedlichen Stärken. In Zeiten der Pandemie sucht sich die Kreativität neue Wege und Ventile – Stille gibt es zur Genüge. Mir macht es Freude, die Musik laut aufzudrehen, zu zeichnen oder auszumalen. Das gibt mir Ruhe. Probier es aus!

„Zauberhafte Gärten“ von Sara Muzio, White Star Verlag, ISBN: 978-88-6312-452-1 (Werbung)

„Wunderbares Japan“ von Sara Muzio, White Star Verlag, ISBN: 978-88-6312-455-2 (Werbung)

Dieser Blog-Beitrag ist ohne eine vereinbarte Zusammenarbeit mit dem Verlag entstanden. Ich habe ein Rezensionsexemplar kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen, wofür ich mich beim White Star Verlag sehr herzlich bedanken möchte. Meine Meinung blieb davon in jeglicher Art und Weise unbeeinflusst.

4 Kommentare

    1. arcimboldis_world

      Also ich kenne die Serie und zwar alle Staffeln, alle Folgen, habe ich geliebt, die Filme nicht. Bei den kleinteiligen Zeichnungen ist es tatsächlich gar nicht so einfach, nicht darüber hinaus zu malen. Da stelle ich fest, ich bin nicht so für Kleinteiliges. Aber ich mag das, vor mich hin malen und Musik hören. Das gibt mir Ruhe. Google hilft? Für oder gegen was?

      Gefällt mir

Diesen Beitrag von arcimboldis_world kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s